Das Stresshormon kortisol

Wenn Sie nicht auf sich selbst achtgeben, schaffen Sie es nicht!

​​

Spüren Sie das schnelle Tempo des heutigen Lebens auch auf eigener Haut? Fallen Sie abends total erschöpft ins Bett und wachen morgens in einen Tag auf, der nicht besser sein wird als der gestrige?  In all der Eile sind Sie es sich nicht bewusst, dass Sie sich zunächst um Ihre eigene Gesundheit kümmern müssen, um dann auf anderen Bereichen effektiv sein zu können.

 

Noch nie im Laufe der Geschichte waren Frauen so belastet wie heute. Bis vor einigen Jahrzehnten war die einzige Aufgabe der Frauen sich um Ihre Familien zu kümmern, während sie heute außerdem noch gut aussehen muss, viel verdienen muss, immer glücklich lächeln muss und dabei noch ausgeruht sein soll...

ljubezen do sebe - minka gantar.jpeg
smoothie.jpeg

Zellen, die sich in Harmonie befinden, erneuern sich jeden Tag

Der Menschliche Körper besteht aus fünfzig Billionen Zellen. Er ist also eine Masse von Zellen, die sich zu Haut, Muskeln, Knochen, Organen, Blut, etc. zusammengeformt haben.

Diese Zellen wachsen und erneuern sich. In einigen Jahren erneuert sich der menschliche Körper vollkommen. Dieser Prozess verläuft ständig und wir kontrollieren ihn nicht mit unseren Gedanken. Er verläuft von selbst und wird nicht durch das autonome Nervensystem kontrolliert. Zellen entstehen unentwegt, sie wachsen und sterben ab. Der Körper muss auf das Wachstum und die Entwicklung fokussiert sein, denn nur dieser kann die verlorenen Zellen ersetzen.

Dr. Bruce Lipton* behauptet, dass eine Zelle, die wächst und sich erneuert, gegen Krankheit resistent ist.

Wenn jedoch der Körper unter Stress steht und er auf »Schlacht oder Flucht« vorbereitet ist, muss er zunächst sein Leben retten, daher verändert sich sein Zustand vollkommen.

Stellen Sie sich vor, dass Sie im Wald spazieren gehen. Auf einmal hören Sie unweit von Ihnen ein Stampfen im Busch und ein großes brüllendes Tier mit einem offenen Maul springt Ihnen entgegen.

Im Bruchteil einer Sekunde spürt ihr Körper, dass Sie in Gefahr sind und noch im selben Moment reagiert Ihr Körper darauf. Die Biologie des Körpers verändert sich den neuen Umständen entsprechend. All die Energie, die er zur Verfügung hat, schickt der Körper in die Organe, die helfen, ihn zu schützen. Arme und Beine bekommen Vitamine, Mineralien und andere notwendige Stoffe, damit der Verstand und der Körper ganz klar sind und sofort bereit sind, um entweder zu kämpfen oder zu fliehen. Der Körper bekommt besondere Anleitungen, wie er reagieren muss.

Das ist der Überlebens-Mechanismus, der seit Beginn der Menschheit in uns eingebaut ist. Wenn wir das nicht hätten, hätten wir nicht bis heute überlebt.

*Dr. Bruce Lipton ist ein anerkannter Zellenbiologe und der Autor von mehreren Büchern.

Stellen Sie sich eine Mittelmeerstadt vor, wie z. B. die kroatischen Städte Dubrovnik oder Korčula, oder irgendein ca. 500 Jahre altes Städtchen mit einer Stadtmauer. Wenn dort Friede herrschte, verlief das Leben ruhig. Durch die Stadttore kamen Kaufleute, auf den Märkten herrschte reges Treiben, die Frauen kochten und kümmerten sich um ihre Familie, von den Männern waren einige Handwerker, andere Künstler, Schuster, Bäcker, etc. Manchmal starb jemand in der Stadt und es kamen neue Mitglieder der Stadtgemeinschaft auf die Welt. Die Stadt wurde verwaltet und renoviert, damit sie immer schön war.

Als jedoch die Stadt angegriffen wurde, herrschte darin ein anderer Zustand. Die Tore der Stadt wurden geschlossen, man konnte weder rein noch raus. Die Essensversorgung war schlechter. Jeder, der fähig war zu kämpfen, kämpfte. Es herrschte Kriegszustand. Manchmal kam ein Kind zur Welt, aber viele Menschen starben auch. Dies war nicht die Zeit, in der man Renovierungen vorgenommen hätte. Man versuchte lediglich zu überleben. 

Dr. Alex Loyd und Dr. Ben Johnson vergleichen in ihrem Buch »Der Healing Code« den Stresszustand eines Menschen mit dem eines angegriffenen Schiffes.

Die Zellen schließen sich sprichwörtlich zu. Wie ein Schiff, das alle Eingänge dicht macht in der Zeit eines Angriffs. Es geht nichts mehr hinein und nichts mehr hinaus. Während des Kampfes sehen Sie kein Schiff mit Proviant, das sich an den Bug des Kampfschiffes binden würde und es mit Essen versorgen würde oder den Abfall beseitigen würde. Ebenso passiert es – wenn wir im Stress sind – dass die Zellen keine Nährstoffe erhalten, keinen Sauerstoff, keine Mineralien und keine essenziellen Fettsäuren … Sie sondern auch keine Abfallstoffe ab und keine Gifte. Alle Prozesse bleiben stehen, außer die, die fürs Überleben notwendig sind.

Wenn der menschliche Körper im Stress ist, verbraucht er vorrangig folgende

Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Fette

für den Aufbau des Stresshormons:

  • Die fettlöslichen Vitamine A und E,

  • das Vitamin C, Flavonoide aus farbigem Obst und

den B-Komplex – davon vor allem die Vitamine B1,

B2, B5, B6 und B12,

  • die Mineralien Magnesium, Calcium, Zink, Mangan, Selen,

  • die Aminosäure Tryptophan 

  • die Fettsäure Omega-3.

 

Wenn der Körper mit der Ernährung nicht genug von den aufgezählten Nährstoffen bekommt, kommt beim Menschen der Wunsch nach einer bestimmten Nahrung auf. Der Körper spricht andauernd zu uns und warnt uns. Brüchige Nägel bedeuten einen Mangel an Vitamin B; Muskelkrämpfe und Muskelzucken sind ein Zeichen für Mangel an Magnesium und Vitamin B1. Wenn Sie den Wunsch nach einer ganz bestimmten Nahrung haben, dann fehlen Ihrem Körper genau die Nährstoffe aus dieser Nahrung.

Ihr Körper spricht zu Ihnen. Hören Sie auf ihn!

Es könnte eine clevere Lösung sein, um Ihren Körper mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln zu unterstützen

sress